in meinem kopf waren gestern abend so viele gedanken. beinahe haetten sie mich erdrueckt. wie schaffe ich es weiterhin ihnen stand zu halten? oder aber, will ich das ueberhaupt?
29.6.10 12:58
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


acci / Website (4.7.10 20:25)
Du gebrauchst wunderschöne Wörter und formst Buchstaben zu Sätzen, die in den Ohren zu klingen beginnen, wie wenn man seine nassen Finger auf dem Glasrand kreisen lässt. Naja, fast zumindest oder so.

Mit Gruß, acci (;

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de